ORIGINALE Wertanlagen: Hier erzeugen wir Energie

Nicht jedes Stadtwerk in Deutschland produziert seine Energie noch selbst. In Oranienburg ist das anders: Der Strom, der bei Ihnen zu Hause aus der Steckdose kommt, stammt zum Teil tatsächlich aus der Region und im Fall der Fälle sogar direkt aus Ihrer Straße. Wir betreiben zum Beispiel zwei Heizwerke im Stadtgebiet, die Strom und Wärme für Haushalte, Unternehmen und öffentliche Gebäude in unserer Gemeinde produzieren. Die Fernwärme, die unsere Kunden in Oranienburg von uns beziehen, stammt aus diesen Heizwerken. Außerdem betreiben wir mehrere Photovoltaikanlagen, die klimafreundlichen erneuerbaren Strom erzeugen.

Regionale Energie aus regionalen Quellen

Für uns ist die Energieerzeugung ein nach wie vor wichtiges Standbein, denn so machen wir uns und damit auch unsere Kunden etwas unabhängiger von den großen Energiemärkten. Und unsere Kunden können sich sicher sein, dass ihre Energie direkt aus Oranienburg stammt und damit auch der Wertschöpfung in unserer Region zugute kommt.

Modern und zuverlässig: das Wasserwerk Sachsenhausen

Trinkwasser wird in Oranienburg und Umgebung schon seit vielen Jahrzehnten gewonnen und aufbereitet. Das Wasserwerk an der Heidelberger Straße war zeit seines Bestehens ein eindrucksvolles Beispiel für die Architektur und Wassertechnik zu Beginn des 20. Jahrhunderts.  

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Wasserwerk Sachsenhausen in der Carl-Gustav-Hempel-Straße kommunalisiert, in der DDR-Zeit sowie danach nach und nach modernisiert und so zum Zentrum der Trinkwasserversorgung in Oranienburg.

Neben dem Wasserwerk verfügt Oranienburg über ein hervorragend ausgebautes Trinkwassernetz mit einer Länge von rund 265 Kilometern. Im Jahr 2017 wurden 426 Meter Trinkwasserleitungen neu verlegt und 1.782 Meter Leitungen erneuert.

Für Schulen und Gruppen bieten wir auch Führungen im Wasserwerk Sachsenhausen an. Näheres dazu erfahren Sie beim Thema Wasser auf unserer Website.

Blockheizkraftwerke: Strom und Wärme aus einer Hand

Die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme in einer Anlage ist besonders effizient, denn der eingesetzte Brennstoff – im Falle von Blockheizkraftwerken in der Regel Erdgas – wird so zweifach verwertet. Dieses Prinzip nennt man Kraft-Wärme-Kopplung, und sie kommt in unseren Blockheizkraftwerken zum Einsatz. Damit erreichen diese Anlagen Wirkungsgrade von bis zu 90 Prozent. Das bedeutet: 90 Prozent der eingesetzten Energie wird in Strom und Wärme umgewandelt.

Die Stadtwerke Oranienburg betreiben zwei Heizwerke in der Klagenfurter Straße und in der Kremmener Straße mit jeweils zwei Blockheizkraftwerken (BHKW) und insgesamt acht Heizkesseln. Der in diesen modernen Kraftwerken umweltschonend erzeugte Strom wird ins Stromnetz eingespeist, die Wärme dient der Fernwärmeversorgung der Haushalte im Gebiet der Oranienburger Kernstadt. Derzeit beliefern wir in Oranienburg etwa 6.000 Haushalte sowie zahlreiche öffentliche, gewerbliche und industrielle Einrichtungen. Außerdem werden durch sogenannte Nahwärmeanlagen ca. 200 Haushalte und mehrere gewerbliche und öffentliche Objekte versorgt.

Die Kraft der Sonne: unsere Photovoltaikanlagen

Aus der Energie der Sonne Strom gewinnen – diesem einfachen und ökologisch wie ökonomisch sinnvollen Prinzip folgen in Deutschland inzwischen Hunderttausende Eigenheimbesitzer. Als regionales Stadtwerk engagieren auch wir uns bei der Errichtung und beim Betrieb von Photovoltaikanlagen, mit denen klimaneutral erneuerbarer Strom erzeugt wird.

Auf mehreren öffentlichen Gebäuden im Stadtgebiet haben wir in den letzten Jahren PV-Anlagen installiert, zum Beispiel auf dem Dach der Stadtbibliothek und der Havelschule in der Kernstadt oder auf der Neddermeyer-Grundschule im Ortsteil Schmachtenhagen. Der erzeugte Strom wird zur Versorgung der Immobilien genutzt. Falls die PV-Anlage mehr Strom produziert, als aktuell im Gebäude benötigt wird, dann wird dieser überschüssige Strom in unser Stromnetz eingespeist, das heißt: Die klimaneutral erzeugte Energie kommt dann allen unseren Stromkunden in Oranienburg zugute.

Wir errichten auch PV-Anlagen auf privaten Gebäuden und verpachten sie dann in der Regel an die Besitzer der Immobilie. Sie haben Interesse? Dann sprechen Sie uns einfach an.

Stadtwerke-Geschäftsführer Alireza Assadi, Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke, Baustadtrat Frank Oltersdorf und Anlagenbauer Timm Sandmeyer auf dem Dach der Comenius-Grundschule.