Mobilität

Die Zukunft der Mobilität ist grün. Daher setzen die Stadtwerke Oranienburg schon seit mehreren Jahren auf den Ausbau von Ladepunkten für alternative Fahrzeuge. Unsere Mission ist klar: Wir möchten Oranienburg „klimamobilisieren“.  Der Ausbau und die Modernisierung der Lademöglichkeiten gehen dabei Hand in Hand mit dem Schutz der Umwelt.

Die ORIGINALLADEBOX: Ihre Stromtankstelle für Zuhause

Mit der ORIGINALLADEBOX der Stadtwerke Oranienburg erhalten Sie Ihre eigene Stromtankstelle – inklusive Beratung, Installation und Einweisung. Mit diesem unverbindlichen „all in- Angebot“ entscheiden Sie sich für eine förderfähige Ladestation für Ihr Elektroauto und sichern sich zugleich die Voraussetzung für den Erhalt einer Förderung über die KfW-Bank.

Unser Komplettpaket2 für die ORIGINALLADEBOX

  • Qualitativ hochwertige Ladestation eMH1 Basic der Firma ABL zur Wandmontage
  • Fachkundige und individuelle Beratung
  • Komplettservice für Installation sowie die Inbetriebnahme
  • Inklusive Installations-Check
  • Einfaches, schnelles und sicheres Laden im Innenbereich oder den Außenbereich
  • 3-phasige 11-kW-Wallbox mit Ladesteckdose Typ 2 oder festen Ladekabel

Alle detaillierten Vorraussetzungen und Leistungen unseres Partners finden Sie hier.

Foto: ABL

Nur bis zum 28.02.2021:
Zusätzlich 100 EUR Stadtwerke-Förderung sichern

Zusätzlich zur staatlichen Förderung erhaten Sie von uns bis zum 28.02.2021 unsere Stadtwerke Klimaprämie E-Mobilität in Höhe von 100 EUR für die ORIGINALLADEBOX1.

Den unterzeichneten Antrag senden Sie bitte an ladebox@stadtwerke-oranienburg.de zu.

Das kostet das Komplettpaket mit der ORIGINALLADEBOX3

Kaufpreis: 1.799,00 EUR (inkl. MwSt.)2

Abzüglich

  • 900 EUR KfW- Förderung
  • 100 EUR Stadtwerke Klimaprämie E-Mobilität1

Ihr Preis nach Abzug aller Förderungen:

799,00 EUR

1 Die Stadtwerke Oranienburg bezuschussen den Kauf der ORIGINALLADEBOX bei gleichzeitigen Vorhandsein von einem unsere Stromprodukte für den Bezug von Ladestrom mit einmalig 100 Euro. Dieser Betrag wird auf der nächsten Jahresverbrauchsabrechnung gutgeschrieben. Informationen zu den Bedingungen finden Sie im Antragsformular Stadtwerke Klimaprämie E-Mobilität.

2 Die Leistung dieses unverbindlichen Angebotes wird über und durch unseren Partner PAECH Elektro ausgeführt. Es gelten die Geschäftsbedingung von PAECH Elektro.

3 Hier erfahren Sie weitere Details zum Angebot.

Mit 100% Ökostrom zur vollen Fördersumme

Um die volle Fördersumme der KfW-Bank zu erhalten, ist es wichtig, dass Ihr Elektrofahrzeug zukünftig mit 100% Ökostrom geladen wird. Entscheiden Sie sich daher für unsere 100prozentigen Ökostromprodukte.

Sie möchten eine gemeinsame Messung mit dem Haushaltsstrom vornehmen? Dann ist ORIGINALSTROMPLUS der geeignete Tarif für Sie.
Sie möchten eine getrennte Messung vom Ladestrom und Haushaltsstrom mit einem separatem Zähler vornehmen? Dann empfehlen wir Ihnen den Tarif ORIGINALLADESTROM.

Diese Voraussetzungen gelten für die Lieferung von ORIGINALLADESTROM:

  • separate Zähleinrichtung (Ein- oder Zweitarifzähler)
  • der Zähler muss durch eine Schaltvorrichtung abschaltbar sein

So erhalten Sie das Komplettpaket mit der ORIGINALLADEBOX

Schritt 1: Nutzen Sie unser Kontaktformular, um das Komplettpaket für die ORIGINALLADEBOX in Anspruch zu nehmen.

Schritt 2: Unser technischer Partner PAECH Elektro vereinbart mit Ihnen einen  Vor-Ort-Termin zur Prüfung der Anschlussmöglichkeiten an Ihrer Hausinstallation.

Schritt 3: Eventuelle Anpassungen des Angebotes erfolgen schnell und unkompliziert auf direkten Wege mit unserem Partner und Sie erhalten für diesen Fall ein maßgeschneidertes Angebot.

Schritt 4: Stellen Sie sicher, dass Sie einen 100prozentigen Ökostromtarif zum Laden Ihres Elektrofahrzeuges nutzen. Mit einem Stromprodukt der Stadtwerke Oranienburg sind Sie dafür bestens vorbereitet.

Schritt 5: Sie beantragen vor der Bestellung Ihrer Ladestation die KfW-Förderung gemäß den Bestimmungen der KfW-Bank und folgen den Umsetzungsschritten. Denken Sie auch daran den Antrag Stadtwerke Klimprämie E-Mobilität auszufüllen.

Schritt 6: Sie bestätigen das Angebot/den Kaufvertrag und geben „grünes Licht“ für die Installation Ihrer ORIGINALLADEBOX.

Geschafft: Sie laden Ihr Elektrofahrzeug nun bequem zu Hause.

Grüne Mobilität

Die Stadtwerke sind sich ihrer Rolle in der lokalen Energiewende bewusst. Immer mit dem Ziel vor Augen, an den anhaltenden Umweltdiskussionen teilzuhaben und Anreize für den Umweltschutz zu schaffen. Dazu gehört die Bereitstellung der Infrastruktur für klimaschonendes Fahren.

Andocken, aufladen, abfahren

Zwei öffentliche E-Ladesäulen stehen in Oranienburg allen Elektrofahrzeugbesitzern zur Verfügung:

Fischerparkplatz (Fischerweg)
Stralsunder Straße auf dem P+R Parkplatz

Hier kann zu jeder Tages- und Nachtzeit Ihr Elektrofahrzeug mit günstigem Ökostrom der Stadtwerke betankt werden.

Modernste Ladetechnik

An beiden öffentlichen Ladeorten wurden Ladesäulen der modernsten Technik der Firma Mennekes aufgestellt.

  • jeweils 2 Ladepunkte mit einer Ladesteckdose des Typ 2 (Model 3)
  • Ladeleistung bis zu 22 kW
  • Bezahlmethoden: RFID-Karte als vertragsbasiertes Laden, AdHoc-Laden mit Bezahlung über PayPal
  • für beide Lademöglichkeiten sind QR-Codes an der Ladesäule angebracht
  • gut ablesbarer, geeichter elektrischer Zähler und eine eichrechtskonforme Datenübertragung der verschlüsselten Ladedaten
  • Entriegelungsfunktion für den Fall eines Stromausfalls

Bei Störfällen ist das Berliner Unternehmen inno2grid GmbH zuständig. Die Störfallhotline ist die +49 (0)30 544459861.

Mobilität mit Ökostrom der Stadtwerke

An allen unseren Ladesäulen tanken Sie 100% Ökostrom aus regenerativen Energien. Für eine saubere Umwelt und saubere Zukunft.

100% Biomethan an unserer Erdgastankstelle

Besitzer eines Erdgasfahrzeuges können Ihr Auto bequem und sicher an der örtlichen TOTAL-Tankstelle auftanken:

Saarlandstraße 40-42

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag        05:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Samstag und Sonntag   06:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Das an unserer Erdgastankstelle erhältliche Biomethan stammt hauptsächlich aus Gülle und organischen Rest- und Abfallstoffen. Sein Ursprung liegt in deutschen Biogasanlagen und wird in das Erdgasnetz eingespeist.

CNG und LPG – das ist der Unterschied

  • CNG steht für „Compressed Natural Gas“ – komprimiertes Erdgas
  • es ist ein natürliches Erdgas
  • CNG sorgt für rund 23 Prozent weniger CO2-Emissionen als Benzin
  • kann ohne Umrüstung des Motors teilweise oder komplett durch Biomethan aus nachwachsenden Rohstoffen ersetzt werden
  • Erdgasfahrzeuge kann man nicht mit Autogas betanken
  • LPG steht für „Liquefied Petroleum Gas“ – Flüssiggas, Autogas
  • es ist ein Nebenprodukt, das bei der Erdöl-Förderung entsteht
  • Autogas reduziert die CO2-Emissionen um etwa 10 bis 15 Prozent im Vergleich zu Benzin
  • auf regenerative Energiequellen kann leider nicht zurückgegriffen werden, da keine Umrüstung des Motors möglich ist
  • Autogasfahrzeuge kann man nicht mit Erdgas betanken