Neue Umlagen auf Erdgas erhöhen Preise

 

 

24.08.2022

  • Bundesregierung führt neue Umlagen auf Erdgas ein
  • Gasbeschaffungsumlage und Gasspeicherumlage fließen ab 1. Oktober in den Erdgaspreis mit ein
  • Bilanzierungsumlage gestiegen
  • Stadtwerke Oranienburg müssen Umlagen an ihre Kund:innen weiterreichen

Um die Versorgungssicherheit im Winter in Deutschland zu gewährleisten, hat die Bundesregierung Maßnahmen ergriffen. Dazu gehört unter anderem die beschleunigte Einspeicherung von Erdgas in die Gasspeicher. Zudem sind Maßnahmen zur Stützung der großen Gasimport-Unternehmen (z.B. Uniper) beschlossen worden, denen Gaslieferungen aus Russland weggebrochen sind. Sie müssen diese Gasmengen, die einen Teil des Gasbedarfs in Deutschland decken, jetzt in kürzester Zeit zu extrem hohen Preisen nachbeschaffen.

Neue Umlagen auf Erdgas

Zur Finanzierung solcher Maßnahmen hat die Bundesregierung die Gasspeicherumlage und Gasbeschaffungsumlage neu eingeführt. Sie werden auf den Gasverbrauch der Haushalte sowie der Industrie- und Gewerbekunden erhoben. Die Höhe der Gasspeicherumlage beträgt 0,059 Cent/kWh (netto) und die der Gasbeschaffungsumlage 2,419 Cent/kWh (netto). Die Gasspeicherumlage wird bis Ende März 2025 auf den Gaspreis erhoben, die Gasbeschaffungsumlage bis Ende März 2024. Zusätzlich wird die Bilanzierungsumlage von 0 Cent/kWh auf 0,570 Cent/kWh (netto) erhöht. Aus diesem Grund müssen die Stadtwerke Oranienburg die allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung und die Preise der Sonderprodukte zum
1. Oktober 2022 anpassen.

Preise Grund- und Ersatzversorgung

bis 30.09.2022 (bisher) ab 01.10.2022 (neu)
Jahresver-brauch in kWh Grundpreis

Euro/Jahr

Arbeitspreis

Cent/kWh

Jahresver-brauch in kWh Grundpreis

Euro/Jahr

Arbeitspreis

Cent/kWh

netto brutto netto brutto netto brutto netto brutto
0 bis 4.000 105,00 124,95 7,48 8,90 0 bis 4.000 105,00 124,95 10,52 12,52
4.001 bis 50.000 125,00 148,75 6,72 8,00 4.001 bis 50.000 125,00 148,75 9,76 11,61
50.001 bis 300.000 135,00 160,65 6,60 7,85 50.001 bis 300.000 135,00 160,65 9,64 11,47
ab 300.001 145,00 172,55 6,55 7,79 ab 300.001 145,00 172,55 9,60 11,42

 

Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden erhöhen sich die monatlichen Erdgaskosten um ca. 60 Euro.

Mehrwertsteuersenkung angekündigt

Um die Belastung der Verbraucher:innen durch die neuen Gasumlagen abzumildern, kündigte die Bundesregierung an, die Mehrwertsteuer von bislang 19 auf sieben Prozent zu senken. Zum aktuellen Zeitpunkt liegt eine Verordnung zur Absenkung noch nicht vor. Sobald der ermäßigte Steuersatz gilt, geben wir ihn an alle unsere Kund:innen weiter.

Versorgung aktuell sichergestellt

Als Grundversorger und Netzbetreiber für die Stadt Oranienburg nehmen wir unsere Verantwortung wahr und bereiten uns gewissenhaft auf den kommenden Winter vor. Konkret bedeutet das: Wir stehen mit unseren Gaslieferanten im engen Austausch, um schnell auf Veränderungen im Markt reagieren zu können. „Wir werden alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um unserer Verantwortung, alle unsere Kundinnen und Kunden im kommenden Winter mit Erdgas und Fernwärme zu versorgen, gerecht zu werden“, betont Geschäftsführer Alireza Assadi.

Ihre Ansprechpartner für Medienfragen

Marketing Managerin

Dominika Hrubcová

Telefon: 03301 608-640

Leiter Vertrieb und Marketing

André Gerisch

Telefon: 0171  860 69 36