Erfolgreicher Aktionsabschluss der Raustauschwochen bei den Stadtwerken Oranienburg

30.01.2019

Im Zeitraum von März bis Oktober 2018 haben die Stadtwerke Oranienburg mit ihrer Aktion „Raustauschwochen“ vielen Hauseigentümern der Region Oberhavel den Wechsel auf eine moderne und energieeffiziente Erdgas-Brennwertheizung leichter gemacht. Sie unterstützten jeden Heizungsmodernisierer mit einer Raustauschwochen-Prämie in Höhe von 200 EUR.

Modernisierung einfach gemacht

Moderne Heizungen zeichnen sich durch einen bis zu 30 Prozent geringeren Energieverbrauch aus als alte Heizungen. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern auch das Klima. Bis Ende 2018 hatten sich deshalb über 40 Eigenheimbesitzer aus Oranienburg und Umgebung für die Raustauschwochen-Prämie der Stadtwerke Oranienburg und eine energiesparende Heizung entschieden.

Bis zu 1.250 EUR Zuschuss für Modernisierer

Die Raustauschwochen-Prämie der Stadtwerke konnte zusätzlich mit einer Förderprämie der Stadtwerke für den Klimaschutz und mit einer KfW-Förderung kombiniert werden. Alle Förderangebote zusammen ergaben für Heizungsmodernisierer bis zu 1.250 EUR Bonus.

Auch in 2019 kann gespart werden

Ab März 2019 geht die Aktion bei den Stadtwerken Oranienburg in die zweite Runde. Mit einer neuen Gasheizung können Stadtwerke-Kunden und die, die es gerne werden wollen, sich bis Oktober ihre Förderung sichern und zukünftig umweltfreundlicher und energiesparender heizen.
Informationen zur Aktion „Raustauschwochen 2019“ bietet ab März unsere Website stadtwerke-oranienburg.de.

Ganzjährig im Angebot: Stadtwerke Klimaschutz-Prämie von bis zu 250 EUR
Mit der so genannten ORIGINALGEFÖRDERT Klimaschutz-Prämie fördern die Stadtwerke ganzjährig den Einbau von Erdgas-Brennwertgeräten (Therme oder Kessel). 100 EUR gibt es, wenn eine alte Erdgasheizung ersetzt wird und 250 Euro winken beim erstmaligen Einbau einer Erdgasheizung. Alle Infos zur Klimaschutz-Prämie sind nachzulesen auf stadtwerke-oranienburg.de.

Ihr Ansprechpartner für Medienfragen

Leiter Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Peter Schrameyer

Telefon: 03301 608-640